DAkkS Kalibrierung / DKD Kalibrierung

Gewicht

DAkkS Kalibrierung: Unser Kalibrierlaboratorium CalGroup, als Teil der Firma C. Grünewälder Waagentechnik, die Ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen hat, ist offiziell dazu autorisiert, die DAkkS Kalibrierung (früher DKD Kalibrierung) von nicht selbsttätigen elektronischen Waagen (NSW) durchzuführen, die in der Praxis zum Einsatz kommen oder bereits im Einsatz sind. Bei der DAkkS handelt es sich um die Deutsche Akkreditierungsstellen GmbH. Dabei handelt es sich um die oberste deutsche Akkreditierungsstelle. Eine Rückführung aufs nationale Normal ist für zertifizierte Betriebe vorgeschrieben, daher muss bei diesen, eine DAkkS Kalibrierung (früher DKD Kalibrierung) in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Wir beraten Sie gern, wenn es darum geht, festzustellen, wie oft dies in Ihrem konkreten Falle empfehlenswert oder notwendig ist.

DAkkS Kalibrierung / DKD Kalibrierung – Voraussetzungen

Grundsätzlich kann jede nicht selbsttätige elektrische Waage zur DAkkS Kalibrierung vorgeführt werden. Wie oft dies notwendig ist, wird vom Qualitätsmanagementsystem (QMS) der Firmen festgelegt. Das Prüfintervall ist abhängig von der Frequentierung der Waage. Das bedeutet, je häufiger die Waage genutzt wird, desto häufiger muss sie auch rekalibriert werden.
Für eine Kalibrierung werden verschiedene DAkkS akkreditierte Prüfnormale verwendet. geeichte Prüfnormale allein reichen nicht aus, es muss sich um Prüfnormale handeln, die einen DAkkS Kalibrierschein haben. Unser Kalibrierlaboratorium CalGroup besitzt die Voraussetzungen, um diese anspruchsvolle Kalibrierung entsprechend den Vorgaben der Euramet cg 18 durchzuführen. Wenden Sie sich in diesem Falle vertrauensvoll an uns, wir werden mit Ihnen im Vorfeld alles weitere besprechen und das entsprechende Vorgehen erläutern.

Kalibrierung kann international anerkannt dokumentiert werden, welche Messunsicherheiten eine Waage erreicht. Bei einer DAkkS Kalibrierung (früher DKD Kalibrierung) muss im Vorfeld geprüft werden, welche Faktoren einen ganz konkreten Einfluss auf die Richtigkeit der Waagenanzeige haben können. Hierbei handelt es sich unter anderem um die Temperatur und mögliche Temperaturänderungen der Umgebung und anderen Umgebungsfaktoren. Je nachdem, welche Waage oder welche Waagen der DAkkS Kalibrierung / DKD Kalibrierung zugeführt werden sollen, müssen verschiedene Genauigkeitsklassen der Prüfgewichte zum Einsatz kommen. Eine DAkkS Kalibrierung (früher DKD Kalibrierung) wird nach ihrem Abschluss in einem international anerkannten Kalibrierschein dokumentiert. Vor einer DAkkS Kalibrierung / DKD Kalibrierung wird der Messprozess definiert. Anschließend erfolgt die Durchführung und nach erfolgreichem Abschluss die Dokumentation der Ergebnisse der DAkkS Kalibrierung / DKD Kalibrierung im Kalibrierschein. Somit können Ihre Messergebnisse und deren Messunsicherheiten, international anerkannt  zurückgeführt werden.

DAkkS Kalibrierung / DKD Kalibrierung – umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen

Wenn Sie Fragen haben oder eine DAkkS Kalibrierung / DKD Kalibrierung wünschen stehen wir Ihnen jederzeit für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns!